[Updates] Deutsche Inhalte aktuell

deutsch

(Dillinger) #241

Nö, mach nur… kannst ja nochmal kucken, ob irgendwas rechtschreibmäßig nicht wasserdicht ist…


(Dillinger) #242

Noch was:

Der Klamaukwestern

1970 drehte Enzo Barboni, der bei “Django” Corbuccis Kameramann war, “Die link und die Rechte Hand des Teufels”. Aus Parodie wurde nun Slapstick und der Film wurde ein weltweiter Erfolg. Er läutete auch ein neues goldenes Zeitalter ein, wenn auch nicht unbedingt für den Italowestern, dann zumindest für die italienische Filmindustrie. Zahllose Komödien wurden produziert und das Gespann Bud Spencer und Terence Hill sollte von nun an weltweit Triumphe feiern. Im Allgemeinen sind die Spaghetti-Fans von den Westernkomödien nicht allzu begeistert, doch die beiden Barboni Komödien sind sehr unterhaltsam wobei der zweite Film, “Vier Fäuste für ein Hallaluja”, der in Italien erfolgreichste Western überhaupt ist. Der von Leone produzierte “Mein name ist Nobody” von Tonino Valerii (1973) ist eine augenzwinkernde Verbeugung vor dem alten Westen.

Es wurden nun immer neue Mischungen ausprobiert um das Westernkomödienrepertiore zu erweitern. Eine Variante war Martial Arts als Zutat. Hier fand sich meist ein kampfkunstkundiger Gast aus Fernost im wilden Westen wieder. Jedoch wurde keiner dieser Filme zu einem echten Klassiker. Obwohl von nun an immer schlechter werdende Komödien den Markt beherrschten gelang es den Filmemachern noch einige ernstere Vetreter des Genres auf die Beine zu stellen. Corbucci drehte mit “Zwei Companeros” 1970 eine Art Fortsetzung seines Mercenarios, während Leone 1971 mit Todesmelodie einen etwas anderen Blick auf den politischen Spaghettiwestern warf.

Die Westernkomödie selbst versumpfte zusehends in endlosen Prügeleien, Tortenschlachten und Nonsenseorgien. Selbst einst arrivierte Regisseure wie Carnimeo beendeten ihre Bemühungen im Genre in Klamauk-Kaspereien wie “Kennst Du das Land, wo blaue Bohnen blühen?” (1973) oder “Dicke Luft in Sacramento” (1974).


(Stanton) #243

Gute Arbeit Dillinger.

Allerdings solltest du mal kurz den “Spell Check” drüberlaufen lassen. Ein paar der üblichen Tippfehler halt. Aber ansonsten sehr gut.


(Dillinger) #244

Dankschön!


(Stanton) #245

Gnau :wink:


(Dillinger) #246

Sonst noch was zu tun? Ich bin gerade in Festtagslaune :wink:


(Sebastian) #247

was sprichst du noch fuer sprachen? :wink:


(Dillinger) #248

Naja, wie gesagt, schwäbisch, was hier wenig hilfreich ist.
Gut, hab auch eine großes Latinum, aber ich fürchte, das ist ein wenig eingerostet seit der Schulzeit…


(Dillinger) #249

Ich hab mich an einem Review von Django - Melodie in Blei versucht.

Viel Spaß beim Lesen:

http://www.spaghetti-western.net/index.php/Django_-_Melodie_in_Blei_DVD_Review


(The Stranger) #250

[quote=“Dillinger, post:249, topic:332”]Ich hab mich an einem Review von Django - Melodie in Blei versucht.

Viel Spaß beim Lesen:

http://www.spaghetti-western.net/index.php/Django_-_Melodie_in_Blei_DVD_Review[/quote]

Erstklassige Arbeit. Sehr unterhaltsam geschrieben.
Respekt.

Frage: Wie ist die Laufzeit der DVD ?


(Bluntwolf) #251

Gutes Ding, Dillinger! Habe mir erlaubt ein Bild einzufügen. Laufzeit wäre (wie oben erwähnt) noch schön zu wissen…


(Dillinger) #252

Danke Jungs.

Laufzeit is jetzt drauf.


(Siringo) #253

[quote=“Dillinger, post:249, topic:332”]Ich hab mich an einem Review von Django - Melodie in Blei versucht.

Viel Spaß beim Lesen:

http://www.spaghetti-western.net/index.php/Django_-_Melodie_in_Blei_DVD_Review[/quote]
Bankraub ist passe - Dillinger steigt ins Rezensions-Gewerbe ein! Bravo!

Sehr launig und informativ …


(dicfish) #254

Gute Arbeit! Könntest du eventuell noch 2-3 Screenshots von der DVD machen?


(Dillinger) #255

Mal gucken… kann dauern, mein VLC player macht zicken…


(Sebastian) #256

klasse! weiter so

gruesse aus brasilien an euch alle. gestern dollar mehr geguckt, auf italienisch mit portugiesischen untertiteln. aber der print war restauriert. feine sache

der marshall


(dicfish) #257

Hab mich an einem deutschen Review zu Western-Jackhttp://www.spaghetti-western.net/index.php/Western-Jack_-_Review versucht.


(The Stranger) #258

Gutes Review und absolut meine Meinung. :wink:
Tony Anthony spielt Dan Vadis gnadenlos gegen die Wand. Und die Atmo des Ersten Films … wo ist sie geblieben ? :wink:
Wie du schon geschrieben hast: Ein guter Film, aber meilenweit hinter “A Stranger in Town”.


(Stanton) #259

Hmm, ich fand die immer beide gleich gut.

Wird wahrscheinlich Zeit beide noch einmal anzuschauen


(Sebastian) #260

also ich fand stranger in town ja eher… überbewertet um es mal positiv auszudrücken