Mercenario - Der Gefürchtete (DVD Kritik)


(Sebastian) #1

Due to Database problems, I am posting this here in the Forums for now, please spread the word.

Mercenario - Der Gefürchtete DVD Kritik

Datenbankeintrag Film

Der Film

Sergej Kowalski (Franco Nero), ein polnischer Söldner und Waffenhändler, ist dabei, sich an der Mexikanischen Revolution eine Goldene Nase zu verdienen. Weder einflussreiche Schergen wie Curly (Jack Palance) noch Militärs wie Garcia (Eduardo Fajardo) sind seiner List gewachsen. Als der arme Minenarbeiter Paco Roman (Tony Musante) ausbuchst und eine Revolte anzettelt, wollen die Minenbetreiber erst den Polen anheuern, um den Goldtransport zu sichern. Doch in den Revolutionswirren kommt es dazu erst gar nicht, und als das Militär versucht, die Revoluzzer angeführt von Paco zu überrennen, heuert dieser kurzerhand den Polen als Militärberater an. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? Paco kapiert nämlich nicht gleich welche Geldgier den Polen motiviert, und ebenso hat er wenig Ahnung davon was es denn heißt, eine Revolution anzuzetteln. Verkomplizieren tut das Unterfangen dann noch Columba (Giovanna Ralli), welche der Operation erst skeptisch gegenüber steht, sich dann aber den Idealen und der Impulsivität des Revoluzzers hingibt, während man den Polen, zu dem sich längst eine Art Abhängigkeit hergestellt hat, langsam immer mehr Misstrauen schenkt. Er verkörpert mit seinem Kapitalismus doch nicht etwas genau das, wogegen man kämpft? Und Curly mit dem Militär am Rockzipfel ist den beiden auch auf den Fersen. Zu oft haben sie ihn gedemütigt, und irgend wann schnappt die Falle zu…

Kritik

Corbucci, der für das Projekt eigentlich nicht die erste Wahl war, dann aber mit Franco Nero ordentlich Hand angelegt hat, gelang hier ein kleines Meisterwerk. Eigentlich kein klassischer Italowestern, sondern ein waschechtes Revolutionsepos, macht sich der Film wunderbar als unterhaltsames Abenteuer, mit einer netten Story, tollen Charakteren, mitreißender Musik, guter Kamera und einer guten Mischung Herz und Action. Neros Pole ist eine Rolle die ihm eigentlich bei weitem besser steht als die des Django, und hat schon mal jemand mitgezählt auf wie viel verschiedenen Objekten er sein Streichholz anzündet? Musante kann zwar Milian nicht das Wasser reichen, der im Prinzip in Companeros die gleiche Rolle noch einmal aufleben lässt, aber verleiht dem ganzen einen ordentlichen Schuss Naivität. Die wunderschoene Giovanna Ralli ist so etwas wie das Gewissen der Gang, doch auch sie ist am Ende nur ein Rädchen im Getriebe der Revolution, auch wenn sie bis zum Schluss Köpfchen beweist und damit als die eigentliche Heldin hervorgeht. Jack Palance spielt wunderbar als Curly, zwar ohne den Falken den er sich später für die Rolle noch zulegt, aber immerhin legt er einen Striptease hin. Der Höhepunkt des Films ist selbstverständlich der epochale Showdown in der Stierkampfarena, der aber nicht das Ende des Films ist, was das ganze umso genialer macht. Ein hinreißendes Filmabenteuer zum dahin schmelzen.

Die DVD

Wie lange hat die Fan Welt auf diese DVD gewartet, oder jahrelang von TV Aufzeichnungen oder Kopien der Japanischen DVD gelebt? Dann kam die Ankündigung von Koch Media und das Release der Französischen Disc. All das hat die Erwartungen enorm geschürt, denn von Koch Media erwartet man meist eine Veröffentlichung die alles andere auf dem Markt schlägt. So ging es auch mir, und beim Bild der DVD kam dann etwas die Ernüchterung. Der Film ist von 1968, und das Material das man aufgetrieben hat ist halt eben nicht mehr in dem Zustand in dem es vielleicht noch 1983 war. Dennoch hat Koch hier so einiges rausgeholt. Die DVD sieht generell besser aus als die sehr veraltete japanische DVD oder die bei ARD/ZDF bekannten Ausstrahlungen. Die Credits lassen ein englischsprachiges Master vermuten. Generell ist der Kontrast ganz gut und das Bild relativ frei von deutlich sichtbaren Schnitzern. Was jedoch das Bild trübt ist der über weite Strecken doch recht unscharfe Eindruck, der zum Teil recht deutliche Schleier der über dem Bild liegt und etwas Farbärme. Das Bild sieht ehrlich gesagt bei weitem nicht so gut aus wie viele was Koch Media aufgelegt hat. Aber bei all der Kritik ist das Bild doch auch auf grösseren Flachbild TVs noch sehr hübsch und viele die den Film so entdecken werden ihn nie besser sehen.
Beim Ton sieht es besser aus. Koch Media bietet nicht nur alle drei gaengigen Sprachen an, sondern diese Klingen auch alle durchweg ganz gut. Ich gucke den Film mittlerweile nur noch auf Englisch. Da bekomme ich Neros und Palances eigene Stimme, aber das Problem ist dass sich Musantes Synchronstimme zu stark nach Neros Stimme anhört, das trübt den Spaß etwas. Das ganze klingt gut, dem Alter entsprechend, und es empfiehlt sich durchaus, die DVD mittels ordentlicher HiFi Anlage zu genießen.

US Trailer. Der halbwegs gut aussehende englische Trailer, ganz auf grindhouse-feeling ausgelegt, liegt ungefähr in 1.77:1 vor und ist immer wieder eine Freude. Nicht nur wurde alles an Wortspielen verbaut was denen eingefallen war, sondern auch der Streichholz-Gag mit Franco Nero.

Der Deutsche Trailer. Leider relativ schlecht erhalten ist dieser alte Trailer, der schon mal die meiner Meinung nach minderwertigere Synchronfassung illustriert und wie wenig Liebe in die Anpassung des Trailers gesteckt wurde. Er sieht visuelle eigentlich genauso aus, aber hat kein Voiceover und driftet damit in die Belanglosigkeit ab. Wäre schön gewesen, wenn man auch noch den italienischen Trailer drauf gepackt hätte.

Die Regeln der Revolution. Ganze 40 Minuten dauert dieses Featurette, welches zum Großteil aus Interviews mit Franco Nero, Vincenzoni und Nora Corbucci, sowie Archivmaterial von Corbucci und Musante, Interviews mit dem Cutter und einigen Filmausschnitten besteht. Dabei sind alle Interviewpartner sehr gut gelaunt und packen eine Anekdote nach der Anderen aus. Besonders lustig fand ich die Story mit dem UFO, und besonders rührend als Alabiso das Foto von ihm und Corbucci in die Kamera hält. Man muss den Produzenten der Featurette zu Gute halten, dass sie sich sehr bemüht haben, hier eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen, was ihnen meist gut gelingt. Etwas Schade ist, dass sich nicht noch mehr Zeitzeugen gefunden haben, wieso nicht zum Beispiel Kochs Hausfilmkritiker. Aber dennoch ist dies eine der besten Featurettes die auf Kochs Scheiben zu bewundern ist, weil sie es schafft, mit den Interviews einen sehr tollen Eindruck der damaligen Zeit zu vermitteln und den Hintergründen - politisch, historisch, kulturell, persönlich - vor denen dieser hervorragende Film entstanden ist. Großes Lob.

Drehorte - Damals uns heute. Dieses Feature ist nicht wie bei manchen Anderen ein Bildvergleich, sondern hier wurden Grossaufnahmen der Locations wie sie heute aussehen mit Videoausschnitten angereichert und das ganze mit Morricones Musik. Wunderschöner 3-minütiger Ausflug nach Spanien.

Die Bildergalerie lässt einen durch einen Reichtum an Postern, Lobby Cards, Stills, Werberatschlägen und Bilder von Set stöbern. Sehr beeindruckende Sammlung, die sogar den Zeitungsausschnitt enthält der damals in der Zeitung erschien als man meinte ein UFO gesichtet zu haben.

Die Kapitelübersicht, ein Feature das is selber eigentlich eher selten nutze, wurde nett mit kleinen Videos hinterlegt. Insgesamt ist die Menügestaltung nicht außergewöhnlich, aber ansprechend gemacht.

GESAMTURTEIL

Lieber Leser, was soll man außer “Kaufen!” noch sagen? Jahrelang mussten wir auf diesen Klassiker warten, und jetzt ist er da. Ungekürzt, digital aufbereitet, mit tollen Extras, guter Sprachauswahl und toller Aufmachung (Anmerkungen dazu reiche ich nach sobald mir die Verkaufsversion vorliegt). Die Schwächen beim Bild sind schade, und es macht nicht gerade Hoffnung auf eine BluRay Auswertung des Films, aber insgesamt hat der Film wohl seit Jahrzehnten nicht mehr so gut ausgesehen. Mercenario ist absolut Pflicht für jeden Fan oder alle die es werden wollen, und die DVD ist jeden Cent wert. Träume, Paco! Aber mit offenen Augen!

von Sebastian Haselbeck

SWDb Exklusivtext

Zur Beurteilung standen uns Covergestaltung, Verpackung sowie das Booklet noch nicht zur Verfügung. Vielen Dank an Koch Media für das Rezensionsexemplar.

[size=16pt]HIER KLICKEN UND BEI AMAZON.DE KAUFEN[/size]


(Stanton) #2

Hmm, ich denke eigentlich immer noch das die deutsche Syncro sehr gut ist, und eine der besten im IW Bereich.

Was ist denn das Problem? Die Übersetzung, oder die Stimmen?


(Bluntwolf) #3

Da bin ich mal gespannt! Habe den Film letztes Mal im August 2008 bei “Western von Gestern” auf dem Moritzhof in Magdeburg (memories Seb. und Lode) gesehen, wo das Master schon ziemlich “grindhouse”-mäßig rüberkam. Was nicht heißen soll es wäre unbrauchbar gewesen.


(dicfish) #4

I posted the Review at the “Talk”-Pagehttp://www.spaghetti-western.net/index.php/Talk:Mercenario,_Il of Mercenario. So its available in the Database now.


(Lode) #5

:slight_smile: gute erinnerungen! bin echt gespannt auf die scheibe.


(Dillinger) #6

Hmm… mal sehn, ich bin noch nicht so ganz vom Kauf überzeugt… :wink:


(Sebastian) #7

lol

ich glaub wenn ich das digipak in der hand habe wird meine freundin eiffersuechtig :slight_smile: sahneschnitte vs sahneschnitte LOL


(Dillinger) #8

Tja, Seb. Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Sag das mal Deiner Sahneschnitte, also der menschlichen, meine ich.


(Sebastian) #9

haha


(Dillinger) #10

Also meine freut sich mit mir über so Großereignisse.


(Sebastian) #11

wo findet man solche frauen? man sollte mal so eine art “neu.de” fuer western fans machen :slight_smile:


(Dillinger) #12

Weiß, nicht so recht. Da würde man vielleicht eine SW-Fanin treffen, die dafür aber sonst so’n Freak ist… nein danke.


(dicfish) #13

Vielleicht für solche Fälle einen Eignungstest beim Registrieren machen… :wink:


(Dillinger) #14

Wie würde der dann aussehen?


(Sebastian) #15

probewochenende :stuck_out_tongue:


(Dillinger) #16

Was sagt dann DA Deine Allerschönste, wenn die schon bei der DVD so einen Zauber veranstaltet?!


(Sebastian) #17

ich meinte generell :slight_smile:


(Dillinger) #18

Na hoffentlich :wink:


(Paco Roman) #19

Freu mich rießig auf die Scheibe … :o
Leider will die DVD einfach nicht kommen … ( Hoffe aber doch das sie bis zum Wochenende da ist )
Die DVD samt Specials scheint ganz nett geworden zu sein (was anderes war eh nicht von Koch zu erwarten oder?)
Für mich schon so etwas wie der DVD Kauf des Jahres . :smiley:


(LankyFellow) #20

;D
Paco,wann ist Dir denn die Idee zu diesem Avatar gekommen ?